Jungschützen Wiedenbrück

6. Kompanie der St.Sebastian Bürgerschützen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Jungschützen Wiedenbrück

Bezirksjungschützentag/Bezirkskönigsschießen 2016

In wenigen Tagen ist es wieder soweit.

Bezirksjungschtzentag_2016

Am Sonntag den 24. April werden wir in Liemke sein,

wo alle Jungschützenkönige und -Prinzen der 19 Bruderschaften aus unserem Bezirksverband

im Schießwettbewerb gegeneinander antreten werten.

Natürlich werden wir unseren Jungschützenkönig Yannick Leben,

sowie unseren Schülerprinzen Carl Brüning bestmöglich dabei unterstützen.

Außerdem findet einen Tag vorher, am Samstag den 23.April, das Bezirkskönigsschießen statt.

Dort wird unserer amtierender Schützenkönig und ehemaliger Jungschützenkönig Wesley Hurman

dem Geier auf der Stange das fürchten lehren.

Wir wünschen allen Teilnehmern schon einmal "gut Schuss!"

und freuen uns auf ein schönes und unterhaltsames Wochenende.

 

Übungsschießen geht wieder los

Die Schießtermine für das Jahr 2016 stehen fest.

Los gehts am Dienstag den 26.01. wie gewohnt ab 19:00 Uhr

und Samstag den 06.02. ab 14:00 Uhr.

Weitere Termine sind im Kalender rechts zu finden.

Bitte beachten: Dieses Jahr findet unser Schützenfest erstmals von Freitag bis Sonntag statt,

deshalb werden sich die Veranstaltungen in der Vorwoche wahrscheinlich ebenfalls verschieben.

Genaue Daten werden sobald als möglich ebenfalls im Kalender zu finden sein.

 

Jungschützenkönig 2015

Wir haben einen neuen Jungschützenkönig!

Es ist kein geringerer als unser Jungschützenschießmeister
Yannick Leben.

image1

Er erlegte den Vogel mit dem 310. Schuss.

Zusammen mit seiner Königin Lisa Feldmann wird er die Jungschützen 2015/16 regieren.
Die Krone fiehl dieses Jahr bereits mit dem 1. Schuss und ging an Wesley Hurman,

der als zuletzt amtierender König traditionell unser Vogelschießen eröffnete.

Den Apfel sicherte sich Lars Schumacher mit dem 12. Schuss

und wenige Minuten später durfte Max Liermann das Zepter sein Eigen nennen,

welches mit dem 18. Schuss dem Vogel entrissen wurde.

Auch dieses Jahr haben wir wieder Kinderkönige ermittelt.

in der Altersklasse der 5-8 Jährigen errang Justin Grundkötter mit dem 66. Wurf die Königsehre.

Bei den 9-12 Jahre alten Anwärtern konnte sich Julia Heimeier durchsetzen.

Mit dem 102. Wurf erlegte sie, bereits zum zweiten mal, den Vogel und darf sich somit Kaiserin nennen.


Wir gratulieren allen Gewinnern und wünschen unseren Majestäten eine erfolgreiche und glückliche Regentschaft.


Außerdem dürfen wir Jungschützen uns mit stolz als Königskompanie bezeichnen!

Denn unser Ex-König Wesley Hurman errang, kurz nachdem er sich die Krone vom Jungschützenvogel sicherte,

die Königswürde des St. Sebastian Bürgerschützenverein.

Zusammen mit seiner Königin Jana Pierenkemper schreibt er Vereinsgeschichte, als bis dato jüngster König.

Knig_2015

 

Schützenfest 2015

Es ist bald wieder Schützenfest!

Nach dem wir dieses Jahr schon einige Schützenfeste als Gäste besuchen durften,

sind wir nun auch endlich dran mit feiern!

Schaut doch mal vorbei, wir freuen uns auf Euch!


 

„Ligaschießen“ der St.Sebastian Bürgerschützen

Ausschreibung „Ligaschießen“ der St.Sebastian Bürgerschützen.

Je nach Anzahl der Anmeldungen werden 1,2,3, oder mehr Ligen gegründet. Eine Liga besteht dabei aus mindestens 10 und höchstens 15 Schützen. Die Zuordnung der Schützen zur entsprechenden Liga erfolgt einmalig anhand der RWK-Ergebnisse 2013/2014. Wer bisher keine RWK mitgeschossen hat, wird der untersten Liga zugeordnet, oder qualifiziert sich (s.u.). Es darf grundsätzlich jedes Vereinsmitglied mitschießen, das zum Luftgewehrschießen zugelassen ist.

Geschossen wird Luftgewehr aufgelegt 30 Schuss ohne Kommawertung nach den Regeln des BHDS. Die Benutzung von eigenen Waffen ist erlaubt. Es schießt pro Saison und Liga jeder gegen jeden. Jeder Schütze hat also pro Saison 9...14 Wettkämpfe. Die Paarungen werden vor Saisonbeginn ebenso festgelegt, wie die Endtermine der einzelnen Durchgänge. Die beiden Schützen, die gegeneinander antreten, müssen gleichzeitig schießen. Geschossen werden kann an jedem Tag, an dem ein beaufsichtigter Schießbetrieb stattfindet. Tag und Uhrzeit sprechen die Gegner untereinander ab. Dabei spricht der zuerst genannte Schütze seinen Gegner an.

Der Sieger eines Durchgangs bekommt 3 Punkte, der Verlierer 0 Punkte. Bei Ringgleichheit bekommt jeder Schütze 1 Punkt. Ferner wird das 10er Verhältnis mitgeschrieben. Haben mehrere Schützen am Ende der Saison die gleiche Punktzahl, entscheidet das 10er – Verhältnis. Ist das auch gleich, ist der Schütze besser, der mehr 10er geschossen hat. Ist das ebenfalls gleich, werden beide gleich platziert, und die folgende Platzierung fällt aus. Gibt es am Saisonende Schützen mit gleicher Platzierung und sind diese auf Auf- oder Abstiegsplätzen, entscheidet ein Stechen.

Beim Wechsel der Saison steigen die beiden bestplatzierten Schützen jeweils in die höhere Liga auf, sofern es eine höhere Liga gibt. Die beiden am schlechtesten platzierten Schützen steigen in die nächst tiefere Liga ab, sofern es eine gibt. Der Dritte einer Liga schießt eine Relegation gegen den drittletzten der höheren Liga. Die Relegation besteht aus zwei Durchgängen a 30 Schuß, die an verschiedenen Tagen geschossen werden. Der Sieger der Relegation schießt in der folgenden Saison in der höheren Liga.

Steigen Schützen neu ein, starten sie automatisch in der untersten Liga, wenn sie kein RWK-Ergebnis vorweisen können. Alternativ kann man durch eine Qualifikation in einer höheren Liga einsteigen. Diese Qualifikation besteht aus drei 30-er Serien. Der Durchschnitt dieser drei Serien wird wie ein RWK-Ergebnis gewertet. Diese Serien müssen unter Aufsicht geschossen werden und VORHER bei der Aufsicht als Qualifikation angemeldet werden. Wird die maximale Anzahl von Schützen in einer Liga überschritten, steigen entsprechend mehr Schützen auf. Neue Schützen können nur zu Beginn einer Saison aufgenommen werden, Anmeldungen werden das ganze Jahr über angenommen.

Jeder Schütze muss vor dem ersten Wettkampf eine Startgebühr bezahlen. Für Schützen, die mit eigener Waffe und Munition schießen, beträgt die Startgebühr 7,00 €, Schützen, die mit Vereinsmaterial schießen, bezahlen 12,00 €.

 


Seite 1 von 3

Talk-Time

Nächster Termin:


Keine Termine mehr in diesem Jahr!

Terminübersicht

<<  Dezember 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031